BESCHRIFTUNG DER ST. JOHANNER BAUERNHÖFE


Die Schilder wurden in ihrer Formgebung den bestehenden Hausnummerntafeln angeglichen

Der Museums- und Kulturverein führte in den Jahren 2002 bis 2004 in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde St. Johann in Tirol, dem Ortsbauernrat und dem Tourismusverband eine Aktion zur Beschriftung der Bauernhäuser im Gemeindegebiet durch, da die alten Hofnamen immer mehr in Vergessenheit gerieten und viele Einheimische oft gar nicht mehr wussten, wo sich eigentlich welcher Bauernhof befindet.

Nach Anfragen bei den verschiedensten Stellen des Landes wurde schnell klar, dass es bisher noch keine derartige Unternehmung im Lande gab. Somit wurde vom Museums- und Kulturverein eine eigene, an die St. Johanner Gegebenheiten angepasste, Form der Beschriftung entwickelt, deren Erscheinungsbild in Material, Form und Größe den bestehenden Hausnummerntafeln angeglichen ist. Der Grundgedanke für diese Art der einheitlichen Beschriftung lag darin, dass die neuen Schilder zusammen mit der Hausnummer montiert werden.


Die Schilder wurden besonders dauerhaft in Email angefertigt

Der St. Johanner Ortsbauernrat war von der Idee begeistert, und so bemühte man sich, möglichst alle Besitzer von St. Johanner Bauernhäusern zu bewegen, sich die Schilder mit den Hofnamen zu bestellen.

Die Kosten für die Schilder wurden zu je einem Viertel vom Museums- und Kulturverein, von der Marktgemeinde und vom Tourismusverband übernommen, sodass für jeden Hausbesitzer nur noch das letzte Viertel der Kosten übrig blieb.


Die Schilder wurden immer an gut sichtbarer Stelle angebracht

Es wurde eine genaue Liste mit allen St. Johanner Bauernhöfen erstellt, wobei vor allem die richtige Schreibweise der einzelnen Hofnamen im Vordergrund stand. Man war sich von Anfang an darüber einig, dass nur der Hofname ohne diverse überflüssige Endungen, wie „–bauer“ oder „–hof“ oder gar „-gut“ auf den Schildern stehen soll.

Insgesamt haben sich 123 Besitzer von Bauernhöfen bzw. Häusern, die in ihrer Form noch als ehemaliger Bauernhof erkennbar sind, an der Aktion beteiligt. Das sind knapp drei Viertel aller St. Johanner Bauernhöfe.

Unsere Idee hat inzwischen Schule gemacht und wurde nun auch in anderen Gemeinden aufgegriffen.

 

Zur Liste der St. Johanner Hofnamen ... ->