VEREINSTÄTIGKEITEN

Museumseröffnung 1996


Der Museums- und Kulturverein St. Johann in Tirol wurde 1997 im kulturellen Auftrag der Gemeinde gegründet, um das Museum, die Galerie und das Archiv der Marktgemeinde St. Johann in Tirol zu betreuen. Neben diesen Aufgaben erforschen verschiedene Arbeitsgruppen heimatkundliche und historische Themenbereiche und bemühen sich dadurch, zur Bewahrung der örtlichen Identität beizutragen.

So gibt es eine sehr aktive Runde, die sich seit 1997 mit dem Sammeln von traditionellen Mundartausdrücken, Sprüchen, Reimen und Redensarten beschäftigt. Die Ergebnisse dieser Arbeit können auf der Mundart-Homepage www.sainihanserisch.at abgerufen werden.

Um die Erforschung des heimischen Brauchtums und die Bewahrung der örtlichen Identität kümmert sich ebenfalls eine eigene Arbeitsgruppe, die dadurch einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung von Traditionen aus dem Alltagsleben vergangener Zeiten leistet.

Eine Projektgruppe führte die Restaurierung des Ostergrabes der St. Johanner Dekanatspfarrkirche durch, und eine andere Arbeitsgruppe hat sich der Restaurierung der Weihnachtskrippe in der ehemaligen Spitalskirche St. Nikolaus in der Weitau angenommen.

Weiters zeichnet eine Gruppe für die einheitliche Beschriftung der St. Johanner Bauernhöfe verantwortlich und stellte im Ortszentrum Stelen mit historischen Straßenansichten auf.

Eine Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit dem Sammeln und Bewahren von Objekten für Museum und Archiv, wobei die Schwerpunkte in der weiteren Erforschung historischer Themen und im Chronikwesen liegen. Das umfassende Bildarchiv des St. Johanner Heimatforschers, Ing. Josef Wörgötter, mit ca. 15.000 Dias ist bereits digitalisiert und katalogisiert. Ebenso wurden ca. 20.000 Glas-Negative der ehemaligen Firma Foto Jöchler geordnet und der Dia-Nachlass des ehemaligen Dekans Alois Dialer sortiert. Die Digitalisierung und Katalogisierung dieser Aufnahmen wird laufend fortgeführt.

Durch die Ausstellungstätigkeit der Arbeitsgruppe "Galerie" stellt der Verein eine Verbindung von seiner museal-historischen Tätigkeit zur aktuellen Kunstszene her und präsentiert im Obergeschoss des Museums Ausstellungen mit ausgewählter zeitgenössischer Kunst. Nähere Informationen zu unseren Ausstellungen finden Sie unter "Galerie".

Eine weitere Gruppe beschäftigt sich mit der Erforschung der heimischen  Geschichte und gibt die heimatkundliche Schriftenreihe "Zwischen Kaiser, Kalkstein und Horn" heraus. Die einzelnen Ausgaben können Sie als PDF-Dateien unter "Journal" herunter laden.

Anlässlich des Jubiläums 20 Jahre Museums- und Kulturverein wurde für die Vollversammlung im März 2017 eine kurze Vereinschronik verfasst, die Sie hier als PDF-Datei herunter laden können.

 


MITGLIEDSCHAFT

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, das unser Museum und den Verein mit seinem Beitrag unterstützt.

ANMELDUNG:
Hier können Sie das Formular zur Anmeldung der Mitgliedschaft als PDF-Datei herunter laden.

-> zum Anmeldeformular

JAHRESBEITRAG:
Einzelpersonen und Vereine: € 15,--
Ehepaare bzw. Lebensgefährten: € 18,--
Familien: € 22,--

 

VEREINSSTATUTEN:
Hier können Sie die Statuten des Museums- und Kulturvereines als PDF-Datei herunter laden.

-> zu den Vereinsstatuten